© International University Paslam, Bavaria Februar 2022
International University Paslam Bavaria
Hier finden Sie ältere Beiträge, die zwar nicht mehr aktuell sind, aber dennoch für den einen oder die andere von Interesse sein können.
Archiv
Wochenendworkshop: Entweder ganz oder gar nicht. Wie nutze ich die Arbeitszeit zwischen den Pausen sinnvoll? Timemanagementübungen, mit denen Sie nie wieder die Mittagspause oder den Feierabend verpassen. Workshopleitung: Dr. Otfried Tschabobo, Leiter des Heimatmuseums Paslam mit der zauberhaften Assistentin Ursula (Uschi) Obermeier, Bürgermeistersekretärin Die Veranstaltung findet statt der Cafeteria des Heimatmuseums Paslam. (Am Samstagabend ist ein gemeinsamer Besuch des Paslamer Christkindlmarktes geplant. Im Workshoppreis ist eine Paslamer Christkindl- Currywurst-Am-Spieß inkludiert) Verbindliche Anmeldung per email an info@uni-paslam.de (Die Teilnehmer/Innenzahl ist begrenzt.)
Kreuzreaktionen zwischen Laktose und Feenstaub bei konsequent esoterisch ausgerichteten Ernährungsansätzen für Haustiere - Lichtbildvortrag mit anschließender Diskussion - Gastdozent: Dr. phil. Chr. Friede, RWTH Aachen die Veranstaltung findet statt im Keller des Gasthauses FRÖSCHL von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr (Anschließend gemeinsame Teilnahme an der Weihnachtsfeier des Instituts für Brauerei-Brennerei- und Malztechnologie mit Schrottwichteln. Achtung: Es werden nicht-laktosefreie Speisen serviert!) Wir bedanken uns bei der Polar-Brauerei, Venezuela, für die wohlwollende Unterstützung
Träume aus berufspädagogischer Sicht. Einzelfallanalysen, qualitativ Vortrag mit anschließender Diskussion Gastdozent: Dr. phil. Chr. Friede, RWTH Aachen Hat sich in Ihrem Schlafzimmer auch schon einmal eine Fahrstuhltür geöffnet, Menschen strömten heraus und verließen Ihr Schlafzimmer wieder durch die normale Tür? Haben Sie nicht schon mal auf dem Garagenhof Albaner dabei erwischt, wie diese die Räder Ihres Porsche 924 abmontierten und die Polster herausrissen? Nicht. Dann sind Sie hier richtig. Und wenn ja, dann auch. Herr Dr. Christian Friede führt Sie, ausgehend von den sehr plastisch vorgetragenen Träumen, in die Biographien eines Fahrstuhlführers, eines mittelweile fast ausgestorbenen Berufs, und eines gelernten Fahrzeugabwrackern aus dem Balkan, einem Berufszweig mit Zukunft, ein. Von Experten durchgeführte narrative Interviews mit eben diesen Berufstätigen und die entsprechende Traumdeutung werden Ihre bisherige oberflächliche Betrachtung dieser beiden Berufsfelder ins Wanken bringen. Die Veranstaltung findet statt im Vortragssaal des Heimatmuseums. Beginn gegen 19:00 Uhr.
Das K&K Interieur. Büroraumgestaltung am Anfang des 3. Jahrtausends Gastdozent: Dr. phil. Chr. Friede, RWTH Aachen Die Universität Paslam ist bestrebt, die Arbeitsräume der Angestellten nach neuesten ergonomischen und ästhetischen Gesichtspunkten zu gestalten. Und was liegt näher, als einen ausgewiesenen Experten dafür einzuladen? Nichts. Und es ist sicherlich kein Zufall, dass sich so ein ausgewiesener Experte schon an der IUP,B einen Namen gemacht hat: Herr Dr. Christian Friede hat großes Aufsehen erregt in seiner Schaffenszeit an der RWTH Aachen. Immer wieder gab es mindestens ein großes Ah oder Oh, wenn Wissenschaftler aus aller Welt sein Büro betraten. Wie genial hatte Dr. Friede diesen Raum gestaltet. Wo andernorts ältere Bücher, Ordner, Dekorationsstücke in der Versenkung verschwinden, hat Herr Dr. Friede diese in Umzugskartons und Kisten gepackt und mit diesen Kisten und Kartons den Raum revolutionär gestaltet. Raumteiler, Wandverkleidung, Ablagen... kein Verwendungszweck wurde ausgespart. Herr Dr. Friede wird seinen Vortrag an der IUP,B mit eigenen Fotos, Zeichnungen und Erläuterungen untermalen. Niemand, der diesen Vortrag hören wird, kann sein eigenes Büro danach noch ohne die Idee der K&K- Möblierung sehen. Und um diese neuen Gestaltungsideen nicht im Sande verlaufen zulassen, hat der Abdul Habibi einen Sonderposten gebrauchter Umzugskartons geordert, die er gern zum Sonderpreis nach der Veranstaltung abgeben wird. Die Veranstaltung findet um 19:00 Uhr in der Mensa II der IUP,B statt
Die Auswirkung von alkoholhaltigen Mischgetränken auf die Libido von Mann und Frau im Sommer Lichtbildvortrag mit anschließender Diskussion Gastdozent: Dr. phil. Chr. Friede, RWTH Aachen Jeden Sommer wieder schallt es durch Feld und Auen: Vamos a la playa, oh oh oh oh ….. Und nicht unüblich ist es, am Badesee, am Meeresstrand das eine oder andere alkoholische Mischgetränk zu sich zu nehmen. Schwingt beim bekannten Cuba libre wenigstens noch die Verachtung des Imperialistischen Erzfeindes durch die Vernichtung des kokainhaltigen Brausegetränks mit, ist bei einer Mixtur, die sich Sex On The Beach nennt, die Hemmungslosigkeit in den Vordergrund gerückt. Abgeklärt und mit genügend eigener Erfahrung durch begleitete Testdurchgänge zeigt unser Gastdozent nicht nur die Gefahren dieses Getränks auf. Die Veranstaltung findet statt auf der Liegewiese am Paslamer Waldsee. Beginn gegen 20:00 Uhr. Ausgewiesene Volljährige aller Geschlechter sind eingeladen, an der zum Sonnenuntergang beginnenden kostenlosen Verkostung teilzunehmen. Wir bedanken uns beim Getränke-Hoffmann, Andechser Straße, Paslam, für die Bereitstellung der alkoholischen und nicht-alkoholischen Getränke.
Lust oder Last Gutscheinsammeln, Coupon-Schneiden, Sonderangebote, Rabatte Gastdozent: Dr. phil. J. Kremer M.A. , RWTH Aachen Das studentische Leben ist finanziell nicht immer auf Rosen gebettet. Und so wird unser beliebter Gastdozent die Teilnehmer dieses theoretisch und praktisch fundierten Vortrags an die Hand nehmen und in die Mysterien dieser Schattenwirtschaft einführen. Rabatte, vom zwei für eins oder auch beim Autokauf, Herr. Dr. Kremer spricht aus einer vieljährigen Erfahrung. Willkommen sind neben den Studierenden natürlich alle Paslamerinnen und Paslamer. Vortrag mit praxisbezogener Internetrecherche und anschließender Expertenrunde. Die Veranstaltung findet statt im Gesellschaftraum des Gasthauses ZUM OCHSEN ab 18.00 Uhr. Wir bedanken uns beim Fröschl für die gereichten Paslamer Tapas und die stündliche Runde an Hopf-Freigetränken. p.s.: Beim Edeka-Tumm gibt es aktuell zu diesem Anlass zu jeder Packung Müsli vom Seitenb…* zwei XXL-Mülltüten gratis. *Restposten aus einer Fehlbestellung
Fördert Paslam das Sprachvermögen von Beos? Eine qualitative Analyse Gastdozent: Dr. phil. J. Kremer M.A. , RWTH Aachen Wie den Besuchern der Gastveranstaltungen sicherlich bekannt, hat unser beliebter Gastdozent aus Aachen, Herr Dr. Jürgen Kremer, eine Affinität zu Vögeln. Insbesondere hat es ihm die Spezies der Beos angetan. Auslöser war die wunderbare Geschichte des Jörg Borgerding im 2. Paslam-Band * , in der die wundersame Anpassung eines solchen Vogels an die Gewohnheiten Paslamer Einheimischer eindrücklich und nachvollziehbar beschrieben wird. Herr Dr. Kremer, der im Besitz von Tonaufnahmen (Cassetten) des Beos ist, Rüdiger war und ist sein Name, also Herr Dr. Kremer wird in seinem Vortrag aufzeigen, dass Beos außerhalb Paslams von der Sprachgewalt eines Rüdiger nur träumen können. Allein die Wortkombination: „Arschloch, hinterfotziges“ und der Klang zweier dem Kühlschrank entnommenen Hopfflaschen konnten nie, ich wiederhole nie, reproduziert werden. Außer vom Rüdiger. Dieses gläserne Schleifen, gefolgt von einem hellen Klang zweier zusammenschlagender Flaschen Hopf…** . Unerreicht! Einmalig. Die Veranstaltung findet statt im Gesellschaftraum des Gasthauses ZUM OCHSEN ab 18.00 Uhr. * Borgerding, Jörg: Nächste Abfahrt Paslam. 2010 ** vgl. ebda, Seite 17
Sonderveranstaltung: King Kong und die weiße Frau, Ein Film in Schwarz und Weiß im Lichte der aktuellen Kritik Vortragende und Vorführende: Uschi Obermeier und Dr. Otfried Tschabobo Die Veranstaltung ist ein Highlight des Sommers 2019. Dr. Otfried Tschabobo und Uschi Obermeier werden nach einer gemeinsamen Einführung dieses Meisterwerk aus dem Jahr 1933 vorführen. Anschließend werden Dr. Otfried Tschabobo und die Uschi Filmszenen lebensecht nachstellen. Da es nun mal kein Empire-State-Building in Paslam gibt, hat der Prälat Wimmerl den Kirchturm von St. Elke nach statischer und sonstiger Prüfung für diesen Abend frei gegeben. Da es an den entsprechenden Flugzeugen fehlt, konnte der Konrad Hirschl überredet werden, seine Foto-Drohne zur Verfügung zu stellen. Dazu sei lobend erwähnt, dass der Konrad dafür kein Honorar eingefordert hat. Allerdings möchte er das, was er denn dabei filmt, gern selbst auf seinem youtube-Kanal vermarkten. Was ihm gern vom Doktor und der Uschi zugestanden wurde. Nach fachkundiger Einführung, Filmvorführung und Demonstration sind alle Gäste zur Diskussionsrunde herzlich eingeladen. Die Veranstaltung findet statt auf dem Kirchplatz vor St. Elke. Da es sich um eine Freilichtveranstaltung handelt, muss erst die Dunkelheit abgewartet werden. Beginn ca 22:00 Uhr. Ab 20:00 Uhr werden aber schon Getränke vom Ochsen und vom Fröschl gereicht. Ende: offen.
Zum Rechtstreit mit der Indiana University of Pennsylvania Am 30. September 2012 wurde der lange schwelende Rechtsstreit zwischen der Indiana University of Pennsylvania (USA) und der International University of Paslam, Bavaria beigelegt. Unter Vermittlung unseres Freundes O.P. Dillinger, der ja im Jahre 1969 ein weltweit anerkanntes Buch über seinen Einmarsch 1945 in Paslam veröffentlicht hat*, einigten sich die Indiana University of Pennsyvania und die International University of Paslam, Bavaria darauf, das die Indiana University od Pennsylvania die Abkürzung IUP beibehält und dieInternational University of Paslam, Bavaria sich zukünftig abgekürzt als IUP,B in der Öffentlichkeit präsentieren wird. *Dillinger, O.P.: First we take Miesbach than we take Paslam. The end of war in “Zum Ochsen”. (Erinnerungen eines GI) Ohio 1969
Die geschnippelte Currywurst, ein nationales Gut Wie die Weisswurst und das Weissbier ist auch die jenseits der Grenzen Paslams und Bayerns bekannte, geliebte und geschätzte geschnippelte Currywurst ein hohes kulturelles und kulinarisches Gut. Leider wird mittlerweile immer öfter dieses kulturelle Gut hauptsächlich in nördlichen Regionen der Republik, zum Beispiel im Hannoverschen, mit Füßen getreten. Kam doch aus eben diesem Hannoverschen schon vor langer Zeit im Jahre 1598 einmal fast das Unglück über Paslam (der Miesbacher Frühling, gewaltsamer Ansiedelversuch einer Hannoverschen Brauersfamilie, der aber durch den selbstlosen Einsatz der Elke Brusius aus Paslam, abgewehrt werden konnte). Permanent und penetrant wird die Geschnippelte Currywurst in Frage gestellt, Häme, Spott und Hohn werden ausgeschüttet, wissenschaftliche Erkenntnisse angezweifelt. Und aus dem Nordwesten dieser unserer Republik kommen bedrohliche Anzeichen eines Dahinsiechens der Currywurstkultur, wobei es klar ist: Wenn wir hier von Currywurst reden, dann reden wir von der Geschnippelten. Alles andere ist nur irgendeine Bratwurst mit Sauce. Aus eben dem Nordwesten, also schon fast von der Niederländischen Grenze (die Niederlande haben ihre Frikandel), kommen Nachrichte, dass die dort doch recht hoch gehaltene Tradition des Schneidens der Wurst mit einer großen Schere gefährdet ist. Wurde bis dato die Wurst in viele kleine Stücke, also etwa in 10 bis 12 Teile geschnitten, so wurde die Kunde an uns herangetragen, dass die Damen die Wurst in einem der doch recht anerkannten Gourmettempel dort oben nur noch 4, 5, ja, maximal 6 Stücke schneiden. Ja, da kann man sie doch gleich am Stück lassen und als Bratwurst verhökern!!! Dem setzen wir von der International University Paslam, Bavaria ein Exempel entgegen. Wir zeigen Flagge, wir stemmen uns gegen die barbarische Flut aus dem Norden. Nun sind wir bekannt, dass wir nicht in blindem Aktionismus handeln. Nein, wir denken nach bevor wir handeln. Haben wir zu diesem Zweck doch auch das Paslamer Kreativ Kollektiv aus dem Taufbecken gehoben. Und so haben wir Ursachenforschung betrieben und sorgen nun für Abhilfe. Die anfänglichen Überlegungen, die an uns herangetragen wurden, können leider nicht umgesetzt werden. Die Einrichtung eines reinen Bachelorstudiengangs, ja, auch die Einrichtung eines Dualen Studiengangs werden wohl keinerlei Chancen bei eine Akkreditierung habe, Da schauen wir den Tatsachen schon ins Auge. Aber Flinten werden bei uns in Paslam nie ins Korn geworfen. Das PKquadrat hat die Lösung gefunden, die auf der belegten Annahme basiert, dass es in dieser Republik und auch weltweit fehlt an speziell ausgebildeten Fachkräften, die eine Currywurst artgerecht zubereiten können. Und da setzen wir den Hebel an. Gemeinsam mit dem ortsansässigen Handwerk, speziell hier mit dem Metzgermeister Pfahlhuber & Sohn, wird die International University Paslam Bavaria einen Excellenz-Zertifikatskurs anbieten zum Thema: Die Geschnippelte Currywurst - Rettung eines Kulturellen und Kulinarischen Erbes in 6 Wochenendseminaren werden theoretisch und praktisch die Probleme analysiert und die Teilnehmer werden geschult respektive weitergebildet. damit Sie nach erfolgreicher Prüfung excellent zerifiziert in den Rest der Republik und auch in die weite Welt ziehen können, um die Fahne der korrekt geschnippelten Currywurst hochzuhalten und voranzutragen. In Europa, Afrika, Asien und Amerika.
Die Rosine als Symbol der Achtsamkeit Theoretische Einführung und praktische Übungen zur Achtsamkeit (online-Veranstaltung, e-learning) Gastdozent: Dr. phil. J. Kremer M.A. , RWTH Aachen Die Internationale Universität Paslam, Bayern bietet in intensiver Zusammenarbeit mit dem Achtsamkeitsexperten Dr. Jürgen Kremer, RWTH Aachen, eine Meditationsgruppe für Studierende und Mitarbeitende an. Jede/r ist nach Voranmeldung willkommen! Da Herr Dr. Kremer ja nun seinen Lebensmittelpunkt nicht in Bayern hat, wird diese Gruppenveranstaltung nicht nur in Coronazeiten digital, also online durchgeführt. Herr Dr. Kremer wird sich zu den Kurszeiten via Skype oder Zoom zuschalten und die Gruppe der Anwesenden betreuen. Die IUP,B profitiert gern von der vielfältigen Erfahrung dieses Experten für Achtsamkeit und e-learning. Der Kurs wird mit einem online-Vortrag über die Rosine als Symbol der Achtsamkeit beginnen. Die Rosinen für die Kursteilnehmer werden großzügig vom Edeka-Tumm bereitgestellt. Yogamatten sollten die Teilnehmer selbst mitbringen. Die Teilnehmer sind vor und nach der Veranstaltung eingeladen, an einer Verköstigung im Brennereilabor des Instituts teilzunehmen. Montags, 19:00 bis 20:00 Uhr, Raum 003, Institut Brauerei- Brennerei- und Mälzereitechnologie